BEWO Krummenau

Projektwoche „Wohnen und Leben“ 7. – 11. November 2016

Umgestaltung der Wohnungen und des Aufenthaltsraumes

 

Verschiedene Einsatzorte, gleiches Ziel: verschönern. Jedes Wohnhaus muss irgendwann erneuert werden, nicht nur aussen sondern auch innen. Das nahmen wir uns zu Herzen und stellten sicher, dass die Inneneinrichtung wieder up to date ist. Alle gemeinsam haben wir in einer Woche weisse Wände mit bunten Bildern gefüllt, dunkle Ecken mit modernen Lampen erhellt, und vor lauter Moderne die Gemütlichkeit nicht vergessen , sondern verstärkt. Besonders viel gegangen ist in unserem Aufenthaltsraum, wo nun unter anderem freundliche Bilder und eine gemütliche Fernsehecke darauf warten, dass sie jemand geniesst. Ohne Fleiss kein Preis, doch das Ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

 

Budgettag

 

„Was kostet das Leben?“ – unter diesem Motto haben wir mit Hilfe der Non Profit Organisation Pro Infirmis zu einem internen Budgettag eingeladen. Ein Teil der Kosten wurden bereits beim Umgestalten offensichtlich, doch nicht nur Luxus kostet. So lernten wir was alles bezahlt werden muss wenn man im BEWO wohnt, oder auch wenn man eine eigene Wohnung besitzt. Wir erfuhren wichtige Infos über die IV und Ergänzungsleistungen und lernten die wertvolle Arbeit der Beistände besser kennen. Es war ein Tag voller neuer Eindrücke und spannenden Einblicken.

Sommerferien BEWO Nesslau

Es ist Ende Juli und die wohlverdienten Sommerferien stehen vor der Tür. Am Freitag vor den Ferien erstellen die BewohnerInnen zusammen mit den BetreuerInnen den Ferienplan für die erste Ferienwoche.


Am ersten Montag fahren wir nach Wil, um ein neues Sofa für die Fernsehecke auszusuchen. Bereits im ersten Geschäft werden wir fündig. So bleibt uns noch genügend Zeit um etwas zu trinken und einen Spaziergang um den schönen Wiler Weiher zu machen. Am Dienstag nehmen wir das Auto nach Krummenau um mit dem Bähnli auf die Wolzenalp zu fahren. Nachdem Besuch im Restaurant laufen die einen Bewohner nach Krummenau zurück, während dem diejenigen, welche nicht gut zu Fuss sind, die Bahn zurück ins Tal nehmen. Zwei Tage später geht’s nach Filzbach im schönen Glarnerland, wo wir ein Getränk bei einer schönen Aussicht geniessen. Etwas später essen wir noch einen Coup am schönen Ufer des Walensees. Am Freitag planen wir die zweite Ferienwoche und gehen am Nachmittag noch in den Zirkus Royal. Am 1. August spazieren wir in Wattwil mit einem „Kaffeehalt“ im Café Abderhalden. Am Abend lassen wir Feuerwerke ab und fahren auf den Ricken, um uns viele schöne Feuerwerke vom Linthgebiet und dem oberen Zürichsee anzuschauen. Am Mittwoch der zweiten Ferienwoche besuchen wir das Cinedome. Während dem die Einen Actionfilm bevorzugen, schauen sich die Anderen einen Science Fiction Film an. Am nächsten Tag fahren wir zum Rheinfall. Die tosenden Wassermassen, welche den Felsen hinabstürzen, machen diesen Tag zu einem eindrücklichen Erlebnis.

BEWO Krummenau - Ausflug nach Wil

Während den Beschäftigungsferien am Mittwoch den 27.07.2016, durften wir einen Tag in Wil geniessen. Es gab viel zu sehen und das Wetter war mehr als auf unserer Seite. In kleinen Gruppen wurden die verschiedenen Einkaufsläden
in der Fussgängerzone besucht und einiges gekauft.


Shoppen macht hungrig. Am Wiler Stadtweiher besuchten wir die Pizzeria und genossen die gute italienische Küche.

Am Nachmittag hatten wir nochmals Zeit, bis wir um 15 Uhr die Rückreise nach Krummenau antraten.
Bester Laune und mehr als zufrieden liessen wir den Tag ausklingen.

20-jähriges BEWO-Jubiläum am 27. und 28. Mai 2016

In diesem Jahr stand die Ausstellung unter keinem speziellen Motto wie in den letzten sechs Jahren. Voller Stolz und ganz bewusst stellten wir das 20-jährige Jubiläum der BEWO in den Vordergrund, hat die BEWO-Geschichte doch in Krummenau ihren Anfang genommen.


Bereits von weit her war ein grosses Festzelt, das direkt vor dem Werkstatteingang positioniert war, sichtbar und es wurden gratis Speisen und Getränke angeboten, wovon rege Gebrauch gemacht wurde. Eine Diashow über verschiedene Aktivitäten während der letzten 20 Jahre lief im Zelt während den Öffnungszeiten und grosse Bilder der einzelnen BEWO-Häuser zeigten eindrücklich die verschiedenen Standorte.


Im Pausenraum war BEWO Nesslau positioniert. Hier wurden die einzelnen Tätigkeiten ihrer Tagesstruktur wie backen, abwaschen etc. demonstriert. Man konnte Produkte wie Salben, Tees und Bretzeli, die ebenfalls in Nesslau hergestellt werden, kaufen. Im Showroom bot BEWO Nesslau Qigong und freies Malen an. Das Qigong wurde von vielen Besucherinnen und Besuchern genutzt. Einige nahmen sogar an beiden Tagen teil, weil sie so begeistert waren.
BEWO Bütschwil und BEWO St. Gallen waren je mit einem Stand vertreten, an dem Bilder ihrer Beschäftigungs- bzw. Tagesstrukturangebote gezeigt wurden (St. Gallen u.a. mit dem Regioterre, Bütschwil u.a. mit dem Soor).


BEWO Krummenau hat in der Montage, der Schreinerei, dem kunst-Handwerk und dem Metall das Beschäftigungsangebot mit konkreten Arbeiten, die tagtäglich verrichtet werden, gezeigt. Im Gangbereich waren auf Holzgestellen, die in unserer Schreinerei hergestellt wurden, die einzelnen Arbeitsschritte und die daraus entstehenden Produkte dargestellt. Poster der Ausstellungen der letzten sechs Jahre und die dazugehörigen Fotobücher und auch eine Fotowand mit Bildern von verschiedenen Projekten der letzten zwanzig Jahre gaben einen Teil der BEWO-Geschichte wieder.
Der Warenmarkt zeigte eine vielfältige Palette von Produkten aus dem kunst-Handwerk, der Schreinerei und dem Metall, die grosses Interesse bei den Besucherinnen und Besuchern weckte und zu vielen Verkäufen führte.


lm Wohnhaus Oberdorf wurden an zwei Rundgängen pro Tag sowohl die Wohnungen als auch die dort stattfindenden Beschäftigungen gezeigt. Auch hier war das Interesse gross und die Besucherinnen und Besucher zeigten sich begeistert über den Einblick, den sie in den BEWO-Alltag erhielten.


Die grosse Besucherzahl, das gute Essen einschliesslich der feinen Kuchen vom BEWO Nesslau und die sehr angenehme Atmosphäre in der Werkstatt bildeten einen würdigen Rahmen für diesen besonderen Anlass.
Besonders eindrücklich war die hohe und sehr konstante Anwesenheit und Tätigkeit unserer Bewohnerinnen und Bewohner, die mit grossem Engagement und Fachkunde allen Interessierten die unterschiedlichsten Arbeiten vorgestellt und vorgeführt haben.

BEWO Nesslau - Projektwochen Frühlingsputz und Garten

Ende April und Anfangs Mai fanden zwei Projektwochen in der BEWO Nesslau zum Thema Frühlingsputz und Garten statt. An einer gemeinsamen Team- und Bewohnersitzung wurde Mitte März festgelegt, was alles auf den verschiedenen Etagen geputzt werden soll und ein Plan erstellt, wer wo putzt. Ausserdem durften an dieser Sitzung Bewohner ihr Interesse für den Garten melden. Sie hatten die Möglichkeit für ein eigenes Beet entweder Blumen, Gemüse oder Kräuter zu wählen.


In der ersten Woche war an den Garten nicht zu denken. Die ganze Woche regnete oder schneite es mehrheitlich. Deshalb wurde im Haus geputzt was das Zeug hielt. Vom Estrich bis zum EG wurden Wände, Türen, Fenster, Spiegel, Böden und sogar Radiatoren geputzt. Am Schluss sah das meiste wieder wie neu aus. In der zweiten Woche meinte es Petrus gut mit uns. Endlich konnte auch im Garten gejätet und Blumen, Kräuter und Gemüse gepflanzt werden. Am Freitagmorgen der zweiten Woche, schlossen wir die zwei Projektwochen, dank der tatkräftigen Unterstützung von Betreuer und Bewohner, mit einem Spielevormittag bei Kaffee und Gipfeli ab. Es ist schön in ein sauberes Haus zu kommen.

20 Jahre BEWO!